♥ diy • mit liebe gemacht ♥ nähen macht glücklich

• diy • Mini-Fotos im Stickrahmen • Challenge 5Blogs1000Ideen

Einen Monat ist schon wieder rum und somit steht die Challenge 5Blogs1000Ideen ja wieder an. Was freu ich mich über dieses Thema!!
Dank dem “setze dein Lieblingsfoto kreativ in Szene” bekommen drei meiner liebsten Mini-Fotos nun einen Stickrahmen.

Die Papierfotos von damals waren ja irgendwie schon toll. Auch wenn es viel Zeit benötigte sie liebevoll in ein Album zu kleben, war es doch um einiges einfacher sie öfters anzuschauen. Hmm… ob “einfacher” das richtige Wort ist, da bin ich mir jetzt nicht so sicher. Es war bestimmt anders und man nahm die Fotobücher des Öfteren in die Hand, sass mit Familie oder Freunde gemütlich zusammen, schaute sich die Bilder an und erzählte alte Geschichten.

Heute habe ich eine grosse Fotosammlung, die leider meist einfach nur auf der Festplatte liegt und viel zu wenig Aufmerksamkeit erhält. So kam mir irgendwann die Idee, dass ich viele kleine Mini-Fotos auf Fotopapier drucke und diese an eine Magnetwand hänge oder in Holzstücke aufstelle wie diese in dem Beitrag hier. So können die Fotos einfach ausgetauscht werden und Neue kommen immer wieder dazu. Einige dieser Mini-Fotos bleiben aber immer hängen, die werden nie ausgetauscht. Und für drei dieser Liebling-Mini-Fotos wurde kurzer Hand einen Stickrahmen umfunktioniert.

Mini-Fotos im Stickrahmen

• diy • Mini-Fotos im Stickrahmen • an der Holztür kommen sie gut zur Geltung

 

Ein ganz einfaches und schnelles DIY für eure Mini-Fotos. Natürlich könnt ihr das auch mit grösseren Bilder oder in einen grösseren Rahmen mehrere Bilder umsetzen.

Was ihr für den Rahmen alles benötigt:

  • Stickrahmen in diversen Grössen
  • Stickstoff – meiner ist weiss – Stickstoff hat eine etwas gröbere Struktur. So kommen die Löcher gut zur Geltung und machen das Sticken einfacher
  • Stickgarn – ich habe da schwarzes verwendet, ihr könnt natürlich jede Lieblingsfarbe wählen die ihr wollt.
  • Sticknadel
  • Schere
  • Bleistift
  • Fotos in gewünschter Grösse

• diy • Mini-Fotos im Stickrahmen • Material

Und so geht’s:

Ein Stück Stickstoff in den Stickrahmen spannen. Dabei darauf achten, dass der Stoff wirklich gut gespannt ist und die Struktur gerade verläuft.

• diy • Mini-Fotos im Stickrahmen • Stoff spannen

Der überstehende Stoff, auf der Rückseite des Stickrahmens, zurückschneiden.

• diy • Mini-Fotos im Stickrahmen • Stoff zurückschneiden

Das Foto auf dem Stickrahmen platzieren und die Ecken mit einem Bleistift markieren. Die Markierung darf ruhig etwas von der Ecke entfernt sein – sagen wir mal 1-2mm. Das Foto benötigt ja nachher auch Platz in den Fotoecken.

• diy • Mini-Fotos im Stickrahmen • Fotogrösse markieren

Zuerst wollte ich den Verschluss immer etwas seitlich, jedoch versetzte ich im Nachhinein alle Verschlüsse nach oben. Denn die Rahmen hängen, auf Grund des Gewichts von dem Verschluss, immer etwas schief auf dem Nagel.

An dem Stickgarnende einen grossen Knoten setzen. Für die Fotoecke beginnt ihr an der markierten Stelle und stecht von hinten durch den Stickstoff.

• diy • Mini-Fotos im Stickrahmen • am markierten Punkt beginnen

Nun immer in der selben Linie das nächste Loch wählen. Meine Fotoecken bestehen aus 10 Stichen. Am Ende angekommen wird der letzte Stich nur noch nach hinten geführt und auf der Rückseite mit einem grossen Knoten beendet. Diese Fotoecke kommt nun an jeden Eckpunkt.

• diy • Mini-Fotos im Stickrahmen • auf der Linie weiter sticken

• diy • Mini-Fotos im Stickrahmen • Stickanleitung

Zu guter Letzt einfach noch das Foto in die Ecken stecken und fertig ist euer Bilderrahmen.

Wie ich meine Mini-Fotos herstelle:

Entweder ihr verwendet einen Miniprinter wie zum Beispiel den *HP-Sprocket oder ihr druckt diese auf einem Farbdrucker aus.
Dafür gibt es spezielles Fotopapier, welches ihr im Fachhandel kaufen könnt. Bitte achtet darauf, dass das Papier auch für euren Drucker geeignet ist. Tintenstrahldrucker benötigen anderes Papier als Laserdrucker.

{Die mit*gekennzeichneten Links sind Amazon Partnerlinks, d.h. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen, wenn ihr auf den Link klickt und Produkte bestellt, euch entstehen keine Mehrkosten, ihr könnt ganz normal bestellen. Weitere Informationen dazu findet ihr auf der Seite zum Datenschutz}

Die Formatgrösse kann man sehr einfach angeben, wenn ihr mehrere Fotos auf ein A4 grosses Fotopapier drucken möchtet. Auf Windowsgeräte könnt ihr die Fotos in eurem Ordner einfach markieren und dann mit der rechten Maustaste “Drucken” auswählen.

In dem Druckerfenster unter “Papiertyp” das jeweilige Fotopapier auswählen und auf der rechten Seite das Format angeben. Unten hat es noch die Funktion “Bild an Rahmen anpassen”. Wenn ihr da das Häkchen entfernt könnt ihr in der Bildvorschau sehen ob das besser mit oder ohne ist. Ich lasse diese Option meist aktiviert.

Nun noch auf “Drucken” und warten bis euer Drucker die Fotos fertig hat. Mit einem Metalllineal und einem Cutter schneide ich die Fotos auseinander. Wer eine Papierschneidemaschine hat, kann das natürlich auch damit tun. Mit der Schere geht es auch, ich finde jedoch, dass dann die Kanten meistens nicht ganz gerade werden.

Und so sehen meine Mini-Fotos im Stickrahmen aus

• diy • Mini-Fotos im Stickrahmen • im Hoch- oder im Querformat

Die Stickrahmen mit den Mini-Fotos machen sich hervorragend auf dieser Holztür. Ganz viele Fotoideen findet Ihr bei Renate von Titatoni und Jule von Craft Room Stories. Schaut da mal vorbei. Das lohnt sich so oder so…

 

Nun wünsche ich euch noch einen super Start in die Woche.

Bis bald

 

 

 

 

DIY Challenge 5Blogs1000Ideen

Dein modernes DIY-Projekt aus Filz

“No Sew” Projekt: Stoff-Ideen ohne Nähen

Geschenkideen mit Draht

Das könnte dich auch interessieren

4 Kommentare

  • antworten Jule 26.06.2018 at 20:46

    Meine liebe Swana, nun komme ich endlich dazu, dir ein paar liebe Worte zu hinterlassen. WAS für eine süße Idee! Die gestickten Ecken sind großartig und dass ich deine technical advices liebe, weißt du ja! Ach, ich freue mich über dein DIY und dass du wieder bei unserer Challenge dabei bist. Ich hoffe, dir fällt im nächsten Monat auch was zu Körben ein, zwinker. Ich drück dich, mein Herz.
    Jule

    • antworten by Swana 29.06.2018 at 10:10

      Liebe Jule, lieben Dank ♥ ich denke bereits darüber nach… da wird sicher was kommen :)

  • antworten Lena 26.06.2018 at 21:50

    Super schöne Idee mit den Stickrahmen! Mir gefällt vor allem der Kontrast zwischen dem Holz und den Schwarz-Weiss-Motiven richtig gut. LG Lena

  • • ich freu mich über deinen Kommentar •