♥ diy • mit liebe gemacht ♥ nähen macht glücklich

• diy • Weihnachtskarte sticken ist gar nicht schwer

• diy • Weihnachtskarten sticken ist gar nicht schwer

So kurz vor Weihnachten steht hoffentlich nicht mehr viel auf der todo Liste… Wenn aber noch Weihnachtskarten für liebe Menschen benötigt werden, dann habe ich da noch eine kleine Idee. Dafür braucht ihr auch wirklich nicht lange… und vielleicht habt ihr das Zubehör ja auch zu Hause…

• diy • Weihnachtskarten sticken ist gar nicht schwer • Material

Ich habe dazu verwendet:

  • Kartonpapier
  • etwas dickeres Stickgarn
  • Ahle
  • Bleistift
  • Lineal
  • Nadel

Und dann kann es auch schon los gehen mit euren Weihnachtskarten…

Das Papier, wenn nötig, zurechtschneiden und zu einer Karte falten.

Ich zeichne mir immer zuerst die Tannenspitze ein. Von der Seitenbreite die Mitte und von Oben so wie es mir gefällt…

Anschliessend entscheide ich mich für das untere Ende, und wie breit die Tanne sein soll. Von der Mitte beidseitig gleich viel abmessen und markieren… Dann verbinde ich die Spitze bis zum unteren Tannenrand mit Punkten in einem Abstand von 1cm.

• diy • Weihnachtskarten sticken ist gar nicht schwer • vorzeichnen

Jetzt mit der Ahle bei den Punkten Löcher ins Papier stechen – bitte nicht vergessen, nur in die Vorderseite – also Karte aufklappen…

• diy • Weihnachtskarten sticken ist gar nicht schwer • Löcher vorbereiten

Nun kommt die Näharbeit… Ihr beginnt oben am Spitz…

ANMERKUNG:

Wir zählen immer die Löcher pro Seite und immer von oben nach unten.

Ihr stecht auf der linken Tannenseite immer von der Aussenseite der Karte auf die Rückseite.

Auf der rechten Tannenseite kommt ihr mit der Nadel immer von der Rückseite auf die Aussenseite…

 

Wir brauchen nun noch einen kleinen Knoten im Faden und stechen als erstes von der Rückseite durch das erste Loch oben nach vorne…

Auf der linken Seite gehen wir in das zweite Loch wieder auf die Rückseite… und auf gleicher Höhe (zweites Loch rechts) wieder auf die Vorderseite…. Das ist der Anfang…

• diy • Weihnachtskarten sticken ist gar nicht schwer • Knopf nicht vergessen

Nun geht ihr wieder in das zweite Loch auf der linken Seite und kommt im zweiten Loch auf der rechten Seite wieder raus.

• diy • Weihnachtskarten sticken ist gar nicht schwer • von links nach rechts

Als nächstes gehen wir ein Loch tiefer, also in das dritte Loch links… und im dritten Loch rechts kommt ihr wieder auf die Aussenseite der Karte.

• diy • Weihnachtskarten sticken ist gar nicht schwer • von hinten nach vorne

Nun noch einmal in das dritte, linke Loch… und wieder auf der rechten Seite im dritten Loch zurück…

und eine Lochreihe nach unten in das vierte linke Loch und rechts auf vier wieder nach vorne…

• diy • Weihnachtskarten htskarte sticken ist gar nicht schwer • von der Spitze nach unten

so macht ihr das bis ihr unten angekommen seid. Auf der Innenseite bildet sich dieses Muster…

• diy • Weihnachtskarten sticken ist gar nicht schwer • Sticken mit Kupfergarn

Am Ende einen kleinen Knopf und fertig ist eure Weihnachtskarte…

eine zweite Variante deine Weihnachtskarte zu besticken

Ich hab noch ein zweites Muster gestickt, das ist etwas komplizierter… ihr arbeitet wieder im selben Schema – also linke Lochreiche nach hinten stechen, rechte Lochreiche nach vorne…

Der Anfang ist auch der gleiche, ihr könnt wie oben beginnen…

Ich hab das hier aufgezeichnet (die roten Pfeile stellen die Stickrichtung auf der Aussenseite dar). Die Nummer ist die Ablauffolge – Also ihr beginnt bei eins, dann bei zwei einstechen – rüber nach rechts zu der Drei… zurück nach links zu der Nummer vier – wieder nach rechts zur Nummer fünf – auf links zur Sechs – nach rechts zur Sieben und so weiter…

• diy • Weihnachtskarten sticken ist gar nicht schwer • Stickanleitung

und so sieht das Ergebnis aus…

• diy • Weihnachtskarten sticken ist gar nicht schwer • fertig und nun Freude verschenken

und nun, Freude verschenken die von Herzen kommt… ♥

bis bald

 

 

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

• ich freu mich über deinen Kommentar •