14.09.2017

• nähen • eine Flanell-Relax-Pyjamahose für die gemütlichen Sonntage...


***Werbung – dieser Artikel enthält Partner-Links***


Die Tage werden kürzer und die Zeiten vom «draussen sein» verlagern sich wohl nach «drinnen aufs Sofa» #ichmagmeinsofaundmeinbett.
Gemütlich, flauschig und kuschlig soll es sein. Die Sonntage mit Wohlfühlklamotten und Kuscheldecke auf dem Sofa, mit irgendeiner Strickarbeit, ja das ist was Tolles!!
Hmmm… Da hatte ich doch mal vor langer Zeit einen Flanellstoff gekauft... ich muss da mal kurzerhand in meinen Stoffvorräten nachschauen! Moment, ich komme wieder – dauert evtl. ein wenig, ist ja nicht so, dass meine Stoffvorräte klein sind *zwinker*

Aha, gefunden! Ja, Flanell ist so schön weich und kuschlig. Nicht unbedingt dehnbar aber wenn der Schnitt grosszügig, eher im Oversize ist, dann wird das schon.
Flanell kennt man wohl eher von den karierten Holzfällerhemden… ihr kennt das bestimmt. Nein, so werden die Flanell-Relax-Pyjamahosen nicht aussehen, das kann ich euch versichern.

Eher in etwa so - oder so...
 

Ein Schnittmuster muss noch her…

Für mein Vorhaben habe ich einen Pyjamahosen-Schnitt rausgesucht. Selten verspüre ich die grosse Lust Schnittmuster selber zu zeichnen, deshalb liebe ich Downloadschnitte. Kurz im Internet stöbern, einen tollen Schnitt aussuchen und einfach herunterladen. Das ist doch fabelhaft!
Da mein Flanell nicht elastisch ist, habe ich nach einem Schnitt Ausschau gehalten der für solche Stoffe geeignet ist und bin bei Brigitte.de fündig geworden.
Meine Variante soll aus zwei verschiedenen Flanells bestehen. Der eine ist bedruckt in hell Grau, der zweite Uni in dunkel Grau.

Meine Flanell-Relax-Pyjamahosen Schnittwünsche

Die Hose kriegt definitiv Taschen, denn irgendwie mag ich Hosen ohne Taschen nicht so sehr. Auch wenn Sie «nur» für zu Hause sind.
Die Taschen, der Hosenbund und Saum werden in einer anderen Farbe gestaltet, so setzt ich ein wenig Akzent und das ganze sieht nicht so langweilig aus.
Also habe ich kurzerhand den Schnitt runtergeladen, ausgedruckt und vorbereitet, Tascheneingriff eingezeichnet und fertig ist das Schnittmuster.

Ab ans zuschneiden

Meine Stoffe sind alle gewaschen. Das ist insofern wichtig damit die Kleidung nachher nicht einlauft. Da die Stoffe meist über längere Zeit gelagert werden, werden sie auch immer vor dem Zuschneiden aufgebügelt. So hat es keine Falten und der Stoff kann wirklich flach zugeschnitten werden.

Da mein Flanell einen Druck hat, muss natürlich unbedingt die Laufrichtung korrekt sein.
Also das Schnittmuster auf keinen Fall gegengleich auflegen und immer darauf achten, dass die Richtung des Prints korrekt ist. Mein Flanell hat Buchstaben welche alle in eine Richtung schauen, wäre schade würden sie alle Kopfüber stehen.

Was bei diesem Stoff leider nicht geklappt hat, ist dass alles super gerade verläuft. Der Print ist ein wenig schief und so hab ich’s nicht hin gekriegt alles im Winkel zu zuschneiden. Das ist bei gewobenem Karo oder bei geradem Print einfacher und muss auch mitberücksichtigt werden. Horizontale Linien sollten wirklich gerade verlaufen sofern dass der Schnitt hergibt. Die Vorderteile müssen auch mit dem Rückenteil übereinstimmen. Sollte ich mal etwas in dieser Art nähen, werde ich Euch das ausführlicher erklären. Nun aber zurück zu meiner Relax-Pyjama-Hose – das ist fast wie «alles ist möglich Tag» oder aber eine «two in one Hose» :)


Alles ist zugeschnitten, nun kommt endlich das Nähen!



Und nun geht’s an die Nähmaschine. Zuerst die Taschen verarbeiten und daran denken das beim Tascheneingriff unbedingt ein Nahtband hinterlegt wird, sonst dehnen sich die Eingriffe mit der Zeit aus. 
Dann die Seitennähte, Beininnennähte und die Schrittnaht zusammennähen. Ich habe alle Nähte zusätzlich mit einem dunklen Grau abgesteppt. 


In den Bund habe ich Knopflöcher genäht damit ich das Webeband durchziehen kann. Damit die Hose aber sitzt, hat es noch ein Gummiband im Bund.
Nun noch den Hosensaum und die Flanell-Relax-Pyjamahose ist fertig.


Ich bin total begeistert und freu mich jetzt schon aufs Relaxen. Sollte es im Winter mal wirklich richtig kalt werden, kann ich die Hose natürlich auch zum Schlafen anziehen.

Ich besitze jetzt eine Flanell–Relax–Pyjamahose… wie toll ist das denn!!




Nun hoffe ich, dass ich euch ein bisschen inspirieren konnte und wünsche frohes tun, bei was auch immer!

Bis bald
Swana


Wenn ihr wollt, hier findet ihr ähnliche Artikel:
***Verlinkte Produkte sind Partner-Links***

- Flanell mit Hellblauen süßen Regenschirmen und Wolken
- Flanell mit süßen Schneemänner, vielleicht?
- oder lieber Flanell mit Pinken Cupcakes




Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen