24.08.2017

Es duftet...

 

Ein kleines aber feines Projekt... ganz Dufte so zusagen :)

Wie ihr ja evtl. mitbekommen habt, bin ich im Dezember letzten Jahres umgezogen... Häuschen mit Garten und duftendem Lavendel... ich mag diesen Lavendelduft!


Und damit der Duft nicht so schnell verduftet ist, habe ich ihn eingesammelt und in kleine Säckchen abgefüllt. Der Vorteil bei Lavendel aus meinem Garten, der ist absolut biologisch, denn ich verwende keine chemischen Mittel.

Anscheinend soll Lavendel ja helfen die Insekten von zu Hause fern zu halten und wenn man die Duftsäckchen in den Kleiderschrank legt auch die Motten. Weiter soll der Duft beruhigend und entspannend Wirken. Vielleicht bin ich deswegen nun die Ruhe selbst ;-)
 


 Rück zuck sind kleine Säckchen entstanden...


Kurzerhand im grossen Stapel Stoff gewühlt und dabei auf einen Streifen leichten Leinenstoff gestossen. Aus eben diesem habe ich mal eine Bluse genäht.


Aus dem Streifen hab ich mehrere kleine Streifen zugeschnitten. Die grösse der Streifen kann nach beliebe variieren, ich habe sie ca.11cm (9+2 cm Nahtzugabe) auf 17cm (15+2cm Nahtzugabe) zugeschnitten. In den Bruch gelegt und die Seitennähte zusammengenäht. Das Ganze mit der Overlock damit es nicht ausfranst. Der Saum oben je 2 mal 1 cm nach innen gebügelt und mit der Nähmaschine abgesteppt.



Den Lavendel vom Stiehl getrennt und in die Säckchen abgefüllt. Damit jedes Säckchen in etwa gleich schwer ist, hab ich sie jeweils abgewogen.
 

und so begleitet uns den Lavendelduft hoffentlich noch eine Zeitlang.

Wenn Ihr noch Lavendel im Garten habt, dann schnell kleine Säckchen nähen und den Duft aufbewahren.

Viel Spass dabei und guter Duft!

Alles liebe
Swana






Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen